Neues Tuberkulosegesetz: Änderung der Meldepflicht, Erhöhung des Strafrahmens und Änderung der Krankheitsdefinition

Aktuell ist eine umfassende Novelle des Tuberkulosegesetzes in Kraft getreten. Die für ÄrztInnen relevantesten Änderungen betreffen die Neudefinition der Erkrankung und die Erweiterung der Meldepflicht. Für den Verstoß gegen die Meldepflicht wurde der Strafrahmen von bisher € 1450 auf aktuell € 5000 erhöht.


Meldepflicht gemäß dem Tuberkulosegesetz 

Im ua Schreiben finden Sie alle aktuellen Informationen – bitte anklicken!

Dieser Artikel ist ein Teilauszug aus dem in Kürze erscheinenden Werk von Dr. Sylvia Hummelbrunner, MBL. mit dem Titel „Recht der Infektionskrankheiten“ im Lexis Nexis Verlag. Aus diesem Grund besteht ein besonderer urheberrechtlicher Schutz.

Tuberkulosegesetz 2016