Mag. Christoph Voglmair, LL.M.

Mag. Christoph Voglmair, LL.M.

Biographie

Mag. Christoph Voglmair, LL.M. ist Jurist in der Ärztekammer für Oberösterreich und im Rahmen dessen vor allem in der arbeits- und dienstrechtlichen Beratung der SpitalsärztInnen tätig. Berufsbegleitend absolvierte er den Masterlehrgang Medizinrecht der JKU Linz. Er hält zahlreiche Vorträge, unter anderem zu den Themen Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz (KA-AZG), Karenz und Teilzeitbeschäftigung.

Artikel von Mag. Christoph Voglmair, LL.M.

Recht Spitalsärzte

Bezug des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeldes durch getrennt lebende Elternteile

Zu den generellen Voraussetzungen für den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes zählen gemäß § 2 Kinderbetreuungsgeldgesetz (KBGG) unabhängig von der konkreten Bezugsvariante unter anderem der Anspruch auf Familienbeihilfe und ein gemeinsamer Haushalt zwischen dem Kind und dem Elternteil. …mehr

Mehr
Kassenärzte Nicht zugeordnet Niedergelassene Ärzte Recht Spitalsärzte Wahlärzte

Persönlicher Feiertag im Arbeitsruhegesetz (ARG)

Die Diskussion anlässlich eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vom 22. Jänner 2019, wonach die bisherige Regelung, dass der Karfreitag nur für Angehörige bestimmter Religionsgemeinschaften als Feiertag gilt, als ungerechtfertigte Diskriminierung gewertet worden ist, hat nicht nur politisch sondern auch rechtlich hohe Wellen geschlagen. …mehr

Mehr
Recht Spitalsärzte

Wissenswertes zum „Papa-Monat“

  Erwerbstätige Väter können anlässlich der Geburt eines Kindes mit ihrem Dienstgeber eine Familienzeit – oftmals „Papamonat“ genannt – vereinbaren, um sich in dieser Zeit im besonderen Ausmaß um die Familie zu kümmern, wofür die Erwerbstätigkeit vorübergehend unterbrochen wird.   … …mehr

Mehr
Recht Spitalsärzte

Wissenswertes zum „Papa-Monat“

Erwerbstätige Väter können anlässlich der Geburt eines Kindes mit ihrem Dienstgeber eine Familienzeit – oftmals „Papamonat“ genannt – vereinbaren, um sich in dieser Zeit im besonderen Ausmaß um die Familie zu kümmern, wofür die Erwerbstätigkeit vorübergehend unterbrochen wird. …mehr

Mehr
Recht Spitalsärzte

Familienzeitbonus

Mit Inkrafttreten des Familienzeitbonusgesetzes (FamZeitbG) wird für Väter die Möglichkeit geschaffen, anlässlich der Geburt eines Kindes ihre Erwerbstätigkeit für 28 bis 31 Kalendertage zu unterbrechen, um sich in dieser Zeit ausschließlich um die Familie zu kümmern (Familienzeit). Der Familienzeitbonus beträgt dabei € 22,60 täglich. …mehr

Mehr