Mag. Nikolaus Herdega

Mag. Nikolaus Herdega

Biographie

Mag. Nikolaus Herdega, MSc, Jurist, ist Kammeramtsdirektor-Stv und Leiter der Abteilung für Ärzterecht & Arbeitsrecht der Ärztekammer für Oberösterreich. Ausbildung zum Gesundheitsmanager an der Donau-Universität Krems mit Masterabschluss. Er ist Autor einschlägiger Fachpublikationen und Vortragender in vielen Bereichen des Gesundheitsrechts.

Artikel von Mag. Nikolaus Herdega

Allgemeine Medizinrechtsthemen Kassenärzte Niedergelassene Ärzte Recht Spitalsärzte Wahlärzte

Bestätigungen für Pflegefreistellungen

In der täglichen Praxis sind wir immer wieder auch mit Anfragen rund um die Freistellung von Arbeitnehmern von ihren dienstvertraglichen Pflichten aufgrund Erkrankung von Familienmitgliedern befasst. Diese sog. Pflegefreistellungen (vormals Pflegeurlaub) führen immer wieder zu missverständlichen Auffassungen zwischen den betroffenen Personen, die hier einer rechtlichen Klarstellung unterzogen werden sollen: …mehr

Mehr
Recht Spezielle ärztliche Berufsgruppen

Impfungen durch Betriebsmediziner

Die Mitarbeit von Betriebsmedizinern bei landes- oder bundesweiten Impfprogrammen – die in der Regel dem allgemeinen Gesundheitsschutz dienen – ist nur dann möglich, wenn der Betriebsmediziner auch über einen Ordinationssitz (im Betrieb) verfügt. …mehr

Mehr
Allgemeine Medizinrechtsthemen Recht

Anzeige- bzw. meldepflichtige Krankheiten

Bestimmte Krankheiten und auch Todesfälle aufgrund dieser Krankheiten sind zu melden. Diesbezüglich besteht daher eine Ausnahme vom Grundsatz der ärztlichen Verschwiegenheit. Die Meldepflicht beruht auf verschiedenen Gesetzesgrundlagen: z.B. Epidemie-, Tuberkulose-, Geschlechtskrankheiten- und Aidsgesetz; Auch Berufskrankheiten sind meldepflichtig. …mehr

Mehr
Allgemeine Medizinrechtsthemen Recht

Meldepflichten bei Verdacht von Misshandlungen Minderjähriger

Bei Verdacht auf Misshandlung, Quälen, Vernachlässigung oder sexuellen Missbrauch von Minderjährigen besteht eine Anzeigepflicht an die Sicherheitsbehörde. Ist der Verdächtigte ein naher Angehöriger, kann die Anzeige zum Kindeswohl unterbleiben (nicht bei schwerer Körperverletzung). In jedem Fall besteht Meldepflicht an den Jugendwohlfahrtsträger. …mehr

Mehr
Allgemeine Medizinrechtsthemen Recht

Rechte des Sachwalters

Vor jeder ärztlichen Untersuchung und Behandlung ist die Zustimmung des Patienten dazu einzuholen. Kann ein Patient mangels Einsichts- und Urteilsfähigkeit nicht mehr für sich selbst entscheiden und ist auch kein Fall der Zustimmung durch nächste Angehörige gegeben, dann ist die Zustimmung eines Sachwalters notwendig (außer Notfall). …mehr

Mehr
Seite 1 von 41234