Steuern

Sonstige Gebühren und Abgaben Steuern

Wann unterliegt ein Arzt der Medizinprodukteabgabe?

Der seit 2011 eingeführten Medizinprodukteabgabe unterliegen jene natürlichen und juristischen Personen, die gegen Entgelt Medizinprodukte an Letztverbraucher abgeben. Abgabepflichtig ist dabei nicht nur der Verkauf, sondern auch die Vermietung von Medizinprodukten. Als „Letztverbraucher“ gelten insbesondere die Patienten (Konsumenten) oder Ärzte, … …mehr

Mehr
Steuern

Gerichtsgebührennovelle liegt im Entwurf vor – Gebührenerhöhungen bei Schenkungen/Erbschaften erwartet – Handlungsbedarf bis Ende Oktober?

Gemäß einem vorliegenden Gesetzesentwurf des Justizministeriums soll die Grundbuch-Eintragungsgebühr iHv 1,1 % ab 2013 vom Verkehrswert des Grundstückes bemessen werden (Ausnahmen im Bereich enger Angehöriger für Land- und Forstwirtschaft oder den dringenden Bedarf der gemeinsamen Wohnung) und nicht mehr vom … …mehr

Mehr
Steuern

Steuernews für Oktober 2012

Die Klientennews für Oktober 2012 sind auf unserer hompage abrufbar. Folgende Themen werden behandelt: Anwendung Gaststättenpauschalierungsverordnung bis einschließlich Veranlagung 2012 VwGH verneint Herstellerbefreiung bei Dachbodenausbau Immobilienbesteuerung neu – BMF-Antworten zur Hauptwohnsitzbefreiung Behindertenausgleichstaxe und Teilzeitbeschäftigung Vorwegbesteuerung von Pensionskassenpensionen – Antrag bis … …mehr

Mehr
Einkommensteuer Steuern

Einkommensteuervorauszahlung 2012: Herabsetzungsantrag ist noch bis 30.9.2012 möglich.

Bis zum 30. September 2012 können noch Herabsetzungsanträge für die Einkommensteuervorauszahlungen für das laufende Jahr 2012 gestellt werden. Wenn die voraussichtliche Einkommensteuerlast auf das steuerpflichtige Jahresergebnis 2012 geringer sein wird, als die laufend vorgeschriebenen Vorauszahlungen, kann ein formloser Antrag beim zuständigen … …mehr

Mehr
Einkommensteuer Steuern

Ab 1.10.2012 fallen Anspruchszinsen für Einkommensteuernachzahlungen für 2011 an

Ab Oktober des auf den Bilanzstichtag folgenden Jahres fallen für Einkommensteuer- bzw. Körperschaftssteuernachzahlungen Anspruchszinsen bei der Finanzbehörde an. Die Anspruchszinsen liegen 2 %-Punkte über dem Basiszinssatz. Das ergibt derzeit einen Zinssatz von 2,38 %. Wenn der errechnete Zinsenbetrag 50 EURO … …mehr

Mehr