Schlagwort-Archive: Auflösungsabgabe

Kassenärzte Niedergelassene Ärzte Recht Wahlärzte

Auflösungsabgabe valorisiert

Seit 1.1.2013 hat der Dienstgeber bei Beendigung eines arbeitslosenversicherungspflichtigen Dienstverhältnisses eine Auflösungsabgabe an den Krankenversicherungsträger zu entrichten. Gesetzlich sind auch Ausnahmen vorgesehen, z.B. wenn das Dienstverhältnis mit Zeitablauf endet und maximal auf 6 Monate befristet war, bei Dienstnehmerkündigung, etc. …mehr

Mehr
Kassenärzte Niedergelassene Ärzte Recht Wahlärzte

Neue Auflösungsabgabe ab 1. Jänner 2013

Diensteber haben bei Beendigung eines arbeitslosenversicherungspflichtigen Dienstverhältnisses eine Auflösungsabgabe zu entrichten (2013: Euro 110,–). Ausnahmen bestehen zB bei Dienstverhältnissen, die mit Zeitablauf enden und maximal auf 6 Monaten befristet waren, wenn der Dienstnehmer selbst kündigt, vorzeitig austritt, etc. …mehr

Mehr