Schlagwort-Archive: Kündigungsschutz

Recht Spitalsärzte

Kündigung wegen Nebenbeschäftigung während Elternteilzeit

Eine in Folge der Mutterschaft teilzeitbeschäftigte Ärztin informierte ihren Dienstgeber über die Ausübung einer zusätzlichen Erwerbstätigkeit. Die vom Dienstgeber nach der Frist von acht Wochen ohne Zustimmung des Gerichts ausgesprochene Kündigung war unzulässig, sodass das Dienstverhältnis weiter aufrecht war. …mehr

Mehr
Allgemeine Medizinrechtsthemen Nichtärztliche Gesundheitsberufe Niedergelassene Ärzte Recht Spitalsärzte

Kündigung wegen Corona – Testverweigerung

Ein in einem Alten- und Pflegeheim beschäftigter Diplomkrankenpfleger wurde vom Dienstgeber wegen Verweigerung der wöchentlichen Testung auf SARS-CoV-2 nach Verständigung und Zustimmung des Betriebsrates gekündigt. Die Gerichte und letztlich auch der OGH gaben einer dagegen erhobenen Klage wegen eines verpönten Motivs nicht statt. …mehr

Mehr
Recht Spitalsärzte

Bestandschutz bei vereinbarter Elternteilzeit

Kommt eine Vereinbarung über Elternteilzeit nicht zustande und wird dagegen von Seiten des Dienstnehmers keine Klage erhoben, endet der Bestandschutz (Kündigungs- und Entlassungsschutz) vier Wochen nach Beendigung des außergerichtlichen (innerbetrieblichen) Verfahrens. …mehr

Mehr
Recht Spitalsärzte

Beginn des Kündigungsschutzes bei Elternteilzeit

Der Kündigungsschutz bei Elternteilzeit beginnt auch dann mit deren Bekanntgabe, wenn das Dienstverhältnis des die Teilzeit beantragenden Elternteils zwar noch nicht zum Antragszeitpunkt, wohl aber zum Zeitpunkt des tatsächlichen Antritts der Elternteilzeit ununterbrochen drei Jahre gedauert hat. …mehr

Mehr
Recht Spezielle ärztliche Berufsgruppen Spitalsärzte

Vereinbarung von Elternteilzeit

Voraussetzung für eine Elternteilzeit ist, dass das Dienstverhältnis zum Zeitpunkt des Antritts der Teilzeitbeschäftigung bereits drei Jahre gedauert hat, man in einem Betrieb mit mindestens 20 Dienstnehmern beschäftigt ist, man mit dem Kind im gemeinsamen Haushalt lebt und der andere Elternteil sich nicht gleichzeitig in Karenz befindet. …mehr

Mehr