Schlagwort-Archive: Risikoaufklärung

Haftung - Aufklärung - Strafrecht Kassenärzte Niedergelassene Ärzte Recht Wahlärzte

Bereitschaftsdienst – Arzthaftung verneint

Die Beförderung eines Kleinkindes zum Bereitschaftsdienstarzt ist kein ärztlich angeordneter Krankentransport, sondern fällt in den Betreuungsbereich der Eltern. Es bedarf daher üblicherweise keiner Anleitung und Unterweisung durch den Arzt. …mehr

Mehr
DFP-Fortbildung online

Aufklärungsfehler – häufige Ursache für Arzthaftung trotz lege-artis-Behandlung – inklusive realer Fälle!

Die Rechtsprechung zeigt, dass der ärztlichen Aufklärung in Arzthaftungsprozessen verstärkt Bedeutung zu kommt: Bei Aufklärungsfehlern dreht sich die Beweislast zu Gunsten der Patienten um, d.h. der Arzt muss in diesen Fällen beweisen, dass er ordnungsgemäß aufgeklärt hat! Mangelnde Aufklärung kann daher trotz lege-artis-Behandlung zur Haftung führen. …mehr

Mehr
Haftung - Aufklärung - Strafrecht Recht

Aufklärungspflicht

Die mangelnde Aufklärung und nicht allfällige Behandlungsfehler sind immer häufiger der Grund für Haftungsfälle! Fehlt die entsprechende Aufklärung (Diagnose-, Verlaufs- und Risikoaufklärung) ist jeder ärztliche Eingriff mangels Einwilligung des Patienten rechtswidrig. Die Dringlichkeit der Behandlung bestimmt den Aufklärungsumfang. …mehr

Mehr