Schlagwort-Archive: Vorsorgeuntersuchung (VU)

Kassenärzte Niedergelassene Ärzte Recht Wahlärzte

Kostenpflicht für VU – Befundblätter in Papierform rechtskonform

Laut VfGH (B 101/2014-4) sind die Sozialversicherungsträger berechtigt, für in Papierform übermittelte VU – Befundblätter 3,– Euro zurückzubehalten. Dieser Honorarabzug sei auch dann gerechtfertigt, wenn der Krankenversicherungsträger diese Daten nicht elektronisch erfasse. …mehr

Mehr
Kassenärzte Niedergelassene Ärzte Recht Wahlärzte

Vorsorgeuntersuchungen in der Zweitordination

Vorsorgeuntersuchungen dürfen auch in einer (genehmigten oder nicht genehmigten) Zweitordination erbracht und verrechnet werden. Allerdings wird für diesen zweiten Standort ein eigener Vorsorgeuntersuchungs-Einzelvertrag (VU-Vertrag) benötigt. …mehr

Mehr
Allgemeine Medizinrechtsthemen Recht Spezielle ärztliche Berufsgruppen

Vorsorgeuntersuchungen von Betriebsmedizinern

Arbeitsmediziner (und auch Wohnsitzärzte) sind aufgrund ihrer Tätigkeit grundsätzlich nicht zur Durchführung von Vorsorgeuntersuchungen berechtigt. Sofern ein Arzt allerdings auch als niedergelassener Arzt (Wahlarzt, Kassenarzt) in die Ärzteliste eingetragen ist, kann er einen VU-Vertrag abschließen und im Zuge dessen diese Untersuchungen anbieten. …mehr

Mehr